Starke Kickers-Auftritte in Thüringen, Sachsen-Anhalt sowie Teltow und Potsdam

Die Kleinfeldteams der Kickers haben ein ereignis- und erfolgreiches Wochenende hinter sich. Die Übersicht in Schlagzeilen:
– G-Junioren mit starkem Auftritt in Magdeburg
– F-Junioren sind die Nummer 1 im Kreis
– E-Junioren mit guten Turnieren in Potsdam
– D-Junioren mit überzeugendem Erfolg in Elxleben
Am Sonntag legten die F-Junioren bei der Endrunde der Kreismeisterschaft einen starken Auftritt hin, holten sich den Titel und den Dritten Platz – Bericht siehe hier. Herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle.
Die jüngsten Kickers reisten nach Magdeburg, belegten dort trotz klarer Überlegenheit am Ende den zweiten Platz und berichten folgendes:Am vergangenen Sonntag konnten die Jungs der G1 endlich mal ausschlafen. Turnierstart beim Hallencup des SV Arminia ´53 Magdeburg e.V. war um 14.30 Uhr. Und ausgeschlafen ging es auch in das erste Spiel gegen den FC Einheit Wernigerode, dass klar mit 5:1 gewonnen wurde. Ernüchterung folgte gleich im zweiten Spiel. Trotz klarer Überlegenheit, unzähliger Chancen, davon allein 3 Pfostentreffern, mussten sich die Jungs der Potsdamer Kickers am Ende gegen den Eilslebener SV geschlagen geben. Ein einziger Konter reichte den Gegnern und späterem Turniersieger zum 1:0 Sieg.

Die Reaktion auf diese unglückliche Niederlage folgte im direkten Anschluß beim Spiel gegen den Gastgeber SV Arminia ´53 Magdeburg, daß die Kickers klar mit 8:0 gewinnen konnten. Nicht so klar, aber dennoch souverän wurde auch das nächste Spiel gegen den Haldensleber SC mit 2:0 gewonnen. Bereits vor dem letzten Spiel des Turniers FSV 63 Luckenwalde vs. Potsdamer Kickers 94 stand mit dem Eilslebener SV, der auch sein fünftes und letztes Spiel gewinnen konnte, der Turniersieger fest. Die Kickers konnten auch in diesem Spiel mit 2:0 gewinnen und erreichten damit einen sehr guten 2. Platz in diesem Turnier. Am Ende hatten die Kickers mit 17:2 Toren fast die Hälfte aller geschossener Treffer bei diesem Turnier erzielt.  –MaMü–

Am Tag zuvor spielte die E2 in Golm und konnte sich nach einem tollen Turnier über Platz 2 freuen. Die Vorrunde überstanden die Jungs als einzige ohne Punktverlust, verloren das Finale gegen den SV Babelsberg 03 II unglücklich mit 0:2. Auch in der Torschützenliste belegten die Kickers Platz 2, Lian Meister traf sechsmal.
Die E3 trat am Sonntag bei Lok Potsdam an, fand schwer ins Turnier, hatte aber im letzten Spiel noch die Chance auf den Turniersieg. Leider gab es gegen die Hertha aus Zehlendorf eine deftige Pleite, so daß es am Ende hinter Rehbrücke und vor der Akademie Platz 3 wurde.  –SR–
Hier geht es zur Übersicht der Turniere von E2 bei Golm und E3 bei Lok.

Am weitesten reisten die D1-Junioren am Samstag, bis nach Thüringen ging die erfolgreiche Fahrt. Hier der Bericht von Trainer Ronny:
Abenteuer Thüringen – die Kickers beim Empor Masters 2020

264 Kilometer brach die D1 am 25.01.2020 um 09:00 Uhr in Richtung Elxleben bei Erfurt auf, um einer Turniereinladung des SV Empor Walschleben und dem Turnverein Elxleben 1901 zu folgen.

Insgesamt 10 Teams traten in zwei Gruppen an um anschließend die Platzierungen auszuspielen. Die D1 ging in Gruppe B gegen SV Empor Walschleben, TSV Blau-Weiß Westerengel, SV 70 Tonndorf und dem FSV Udestedt auf Punktejagd, um als Gruppenerster ins Finale einzuziehen.
Nach zwei Spielen Pause traten die Kickers ihr erstes Spiel gegen den SV Empor Walschleben an. Die Walschlebener hielten die ersten Minuten gut dagegen bis endlich das erste Tor fiel. Dieses Tor war der Deckelöffner und die Kickers konnten in den letzten verbleibenden Minuten noch 4 Tore zum 5:0 Endstand nachlegen.
Als zweiter Gruppengegner forderten die Jungs und Mädchen des TSV Blau-Weiß Westerengel die Kickers heraus. Auch sie konnten der Spielfreude der Kickers schwer standhalten. Auch in diesem Spiel erspielten sich die Kickers 5 Tore.

Ebenfalls mit zwei Siegen gestartet ist der nächste Gegner der Kickers, der SV 70 Tonndorf.
Es galt diesen Gegner zu schlagen, um die Tabellenführung zu behaupten. Die Tonndorfer machten es den Kickers schwer und konnten sogar in Führung gehen. Dieses Tor der Tonndorfer wurde jedoch eines vorausgegangenen Handspiels nicht gewertet – somit blieb es vorerst beim 0:0. Die Kickers taten sich weiterhin schwer konnten aber mit 1:0 in Führung gehen. Ein weiteres Tor erzielten die Kickers kurz vor Schluss und machten somit den Sieg klar – 2:0 hieß es am Ende.
Das letzte Spiel der Gruppe gewannen unsere Jungs mit 4:0 gegen den FSV Udestedt.

Die Kickers zogen somit als Grupenerster ins Finale ein und mussten im Finalspiel gegen SV Empor Erfurt antreten – der Erstplatzierte der Gruppe A.
Im Finale hatten sowohl Empor Erfurt als auch die Kickers einige Chancen um das Spiel zu entscheiden, nutzten aber keine und somit stand es zum Abpfiff 0:0 und es ging ins 7-Meter-Schießen. Hier behielten unsere Jungs die besseren Nerven und konnten mit 2:1 gewinnen.
Neben dem ersten Platz stellten die Kicker auch den besten Torschützen, der ganze 9 Buden machte.

Die Kickers bedanken sich für den tollen Empfang vor Ort, die leckere Verpflegung in Form von Hot Dogs sowie die Gastfreundschaft. Auch bedanken möchten wir uns bei den anwesenden Eltern und den Gästeteams für tolle Spiele. Für die Turnierorganisatoren haben die Kickers auch einen großen Dank übrig.  –RR–