Zweite Männer führen nach Sieg in Dallgow Auswärtstabelle an

Nachdem die Zweete in der letzten Woche eine herbe Niederlage hinnehmen musste, wollte man den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren und stellte sich bei wunderschönem Wetter der Reserve aus Dallgow, die sich aktuell zwei Tabellenplätze weiter oben auf Platz 4 befand.
Die Trainer rotierten im Vergleich zur letzten Woche gleich fünfmal. So kamen Althoff, Mißling, Scholz und Zander neu in die Startelf, zudem noch Youngster Tretschok, der Hg. Schneider ersetzte, nachdem dieser sich bei der Erwärmung leicht verletzt hatte.
Mit neuem Mut und neuer Stärke wollte man den Gastgeber direkt unter Druck setzen. Bereits nach zwei Minuten Weiterlesen

Männer feiern Doppelsieg

Zum Ferienausklang konnten beide Männerteams Auswärtssiege feiern. Am Samstag trat die Erste zum ersten Mal beim SV Eiche Weisen an. Tim Schneider, Veit Sperl und Jonas Elke trafen zur 3:1-Führung, nach dem Anschlußtreffer zitterten sich die Jungs beim direkten Konkurrenten zum wichtigen Dreier im Kampf gegen den Abstieg. Ebenfalls bei einem direkten Konkurrenten, allerdings um den Aufstieg, gelang der Zweeten am Sonntag die Wiedergutmachung nach der Derbypleite der letzten Woche. Das goldene Tor erzielte Michael Herz bereits in den ersten Minuten. Mit viel Kampf brachten die Kickers den Suieg über die Zeit, verbesserten sich damit auf Rang 4.

Zweite Männer verlieren Derby in Golm

War das der notwendige Schuß vor den Bug? Der Wachmacher vor den anstehenden wichtigen Aufgaben? Das hofft sicher auch das nach dem Abpfiff ratlos wirkende Trainerteam. Mit Bestbesetzung, inkl. top besetzter Bank, ging die Zweete mit der besten Defensive der Liga als Favorit in das Derby gegen die seit sieben Wochen sieglose LK-Reserve in Golm. Das spukte wohl auch in den Köpfen der  Spieler herum, vor allem, als es anfangs nach Plan lief. Die Kickers bestimmten die Partie, ein erstes Tor wurde aberkannt. Weiterlesen

Zweite Männer kehren erneut mit drei Punkten aus dem Havelland zurück

Wie in Nauen gelang der Zweeten auch in Elstal ein entspannter Sieg. Und wie in Nauen versäumten es die Jungs allerdings auch in Elstal, das Spiel früher zu entscheiden, liefen immer wieder Gefahr, dass mal ein Konter durchrutscht. Die Trainer rotierten Senf, Diew, Reyes und Schneider Jr. ins Team und stellten geringfügig um. Unter den Augen ihrer Ex-Starspieler T.Schneider und Witzschel übernahmen die Kickers sofort die Initiative, hatten sehr viel Ballbesitz, konnten Wegner, im Duell der ältesten Keeper der Liga (95 Jahre bringen beide zusammen auf die Waage) der unwesentlich ältere, aber kaum gefährlich werden, da die tief stehenden Elstaler ihre Kontrahenten meist erfolgreich vom Strafraum fernhielten. Weiterlesen

Rückblick und Vorschau KW 40/41: E-Junioren retten Kickers-Wochenende

Während die „Großen“ zumeist wieder zu enttäuschen wußten, zogen die E-Junioren mit zwei Teams in das Achtelfinale ein, welches Ende November ausgetragen wird. „Nebenbei“ gelang der E1 der Sprung auf Landesliga-Platz 1 und hat nach den Ferien mit dem FC Deetz gleich ein Spitzenspiel auf dem Programm. Ihre erste Pflichtspielniederlage mußten die D2-Junioreb hinnehmen, bekamen gegen Dallgow ihre Grenzen aufgezeigt.

Auf dem großen Feld Weiterlesen

Dritter Auftritt in Nauen, dritter Sieg – die Zweete ist zurück in der Spur

Mit einem souveränen Auftritt im Nauener Käfig sicherte sich die Zweite Männer drei Punkte im Duell der ehemaligen Kreisligisten. Der Aufsteiger konnte den Kickers lediglich in den ersten fünf und letzten zehn Minuten gefährlich werden, fand aber über weite Strecken keine Mittel gegen den Gast. Selbst die zuweilen sehr robuste Spielweise (zu keinem Zeitpunkt vom Schiri geahndet) brachte die Hausherren nicht zurück ins Spiel, hinterließ nur verletzte Potsdamer. Zu ihnen gehörte Melek, der neben Althoff, Herz, Tretschok und Bronowski in die Startelf rotierte, nach gut 20 Minuten aber schon wieder vom Platz humpeln mußte.
Die ersten fünf Minuten gehörten dem Gastgeber, die umformierten Gäste um den neuen Abwehrchef Scholz fand sich langsam, Weiterlesen

G1 mit erstem Test auf „grossem“ Feld

Zu einem echten ersten Test traten, auf einem wunderbar zu bespielendem Geläuf auf dem Neu Fahrländer Sportplatz, unsere Jüngsten am Samstag gegen den SC Borsigwalde an. Gegen einen Gegner, der seit drei Jahren schon zusammen spielt, konnten wir bis zum letzten Drittel sehr gut mithalten (gespielt wurde 3x 20 Minuten). Bis dahin lagen wir lediglich mit zwei Toren im Hintertreffen und spielten dabei teilweise schon sehr anständigen Fußball. Insbesondere die starke Offensive von uns stellte Borsigwalde immer wieder vor große Probleme. Weiterlesen

UPDATE mit Link: Der Blaue Robur vom RBB war da!

Trotz der ungünstigen Zeit konnten viele von euch heute ab 16.30 Uhr die harte Diskussion um einen Fußballplatz an der Remise verfolgen. Ich denke, wir haben die Notwendigkeit eines eigenen Fußballplatzes für uns deutlich gemacht. Besonders gelungen waren aus meiner Sicht die Beiträge von Jakob und Philipp aus Ronnys Mannschaft sowie Luca und Mak aus Fabians Truppe. Ich bedanke mich bei allen, die da waren. Es ist mir ein Bedürfnis, den Männern der Zweeten besonders „Danke“ zu sagen.

Also: Am Sonntag ab 19.30 Uhr im RBB „Brandenburg aktuell“ gucken!

Es hat sich gezeigt, dass es bis zu einem neuen Sportplatz noch ein langer Weg sein wird. Der nächste Schritt wird die konstruktive Begleitung der ergebnisoffenen Werkstatt  sein. Der Vorstand und ich als Vorsitzender werden alles tun, um unser Ziel zu erreichen.  Aber alleine schaffen wir das nicht. Hier brauchen wir noch mehr von euch, die in unserer Arbeitsgruppe „Neuer Sportplatz“ mitarbeiten. Ob Trainer, Spieler, Eltern, Großeltern oder Sponsoren, meldet euch bei mir!

Auch wir sind Teil des Bornstedter Feldes!

Wer noch nicht getan, darf auch noch gern die Petition für den Spotplatz unterschreiben oder einen entsprechenden Kommentar geben.

https://www.openpetition.de/petition/online/pro-sportplatz-remisenpark

Wolfgang Schaffernicht, 1.Vorsitzender

Rückblick und Vorschau KW 39/40: Erste Männer vergeigen Derby

UPDATE – Ergebnisse vom Donnerstag: Die E2 zieht nach einem 9:0 in Werder in die nächste Pokalrunde ein, die B2-SG schlägt nach dem Tabellenführer auch den Tabellenzweiten, gewinnt bei der SG Ferch/Caputh mit 3:0

Auf die Kleinen ist weiterhin Verlaß, den Coup des Spieltages aber gelang der B2 der Spielgemeinschaft Kickers/Lok: sie holten ihren ersten Saisonsieg ausgerechnet beim ungeschlagenen Spitzenreiter in Golm. 4:1 gewannen die Jungs von René das Derby. Ein paar Stunden später, ein paar Kilometer weiter, gab es im „Spiel des Tages“ die nächste Derbypleite für die Erste. Bei strömendem Regen unterlag die Truppe von Welse und Paschi der SG mit 0:1.
Verlaß war erneut auf die Kleinen – von F bis D gab es in acht Spielen sieben Siege, alle Mannschaften sind auf dem besten Wege, sich für die Rückrunden-Kreisligen zu qualifizieren.
Das kommende Wochenende ist XXXL. Es begann bereits heute mit dem Pokalspiel der E2 in Werder und endet Weiterlesen

Der rbb schickt den „blauen Robur“ zum Remisenpark

Liebe Sportfreunde, liebe Eltern und Freunde der Potsdamer Kickers,

heute haben wir erfahren, dass „Brandenburg Aktuell“ am Donnerstag,  den 1.10. 2020, um 16.30 Uhr am Remisenpark mit dem blauen Robur Bus eine Aufzeichnung machen will. Es geht um pro und contra  einer Sportanlage für den Vereinssport im Bugapark.

Nachdem wir am 14. 08.20 unseren Standpunkt mit Eurer Hilfe darlegen konnten, lassen die Gegner eines Sportplatz nichts unversucht, das Vorhaben in der Öffentlichkeit in Verruf zu bringen. Es ist sicher manches bedenkenswert und muss durch die Stadt berücksichtigt werden. Aber dafür gibt es gesetzlich vorgeschriebene Verfahren. Viele Behauptungen sind aber nur Panikmache und einige schlichtweg unwahr.

Wenn Ihre Eurer Meinung Ausdruck geben wollt, dann kommt dazu. Wir wollen als Potsdamer Kickers mit einer großen Anzahl von Spielern und Eltern teilnehmen, um erneut und mit Nachdruck die Dringlichkeit eines neuen Sportplatzes und Funktionsgebäudes für unseren Verein zu verdeutlichen.

Ich zähle auf euch!

Wolfgang Schaffernicht

1.Vorsitzender

PS: Ich bitte euch, Nase- Mund-Schutz mitzubringen und die Abstandsregeln einzuhalten. Die Übungsleiter werden – coronabedingt – die Anwesenheit erfassen. Genaue Einweisung erfolgt vor Ort.