Zweite Männer scheitert an Premnitz/Rathenow II

Zwei Tage nach der Ersten (1:2 n.Vl. in Ruhlsdorf) kam auch für die Zweete das Pokal-Aus schon in Runde Zwei. Das Ergebnis spiegelt das Kräfteverhältnis gut wider, hätte in den letzten Minuten sogar höher ausfallen können.
Gegen den neugebildeten Kreisligisten (Chemie Premnitz II war letzte Saison noch Ligakonkurrent der Zweeten) stellte Trainer Mißling alles auf, was noch laufen konnte. Da seine Innenverteidigung am Freitag bei der Ersten aushelfen mußte, machte er Weiterlesen

Die Kickers unterstützen den offenen Brief des Stadtsportbundes Potsdam

An den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam
An die Stadtverordneten der Landeshauptstadt Potsdam

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren Stadtverordnete,

die Landeshauptstadt Potsdam hat mit Stand vom 06.01.2022 32.856 Mitglieder in 168 Sportvereinen. Davon sind 12.190 Mitglieder unter 19 Jahre alt. Die meisten Vereine arbeiten ausschließlich mit ehrenamtlich Tätigen.
Sport spielt in unserer Gesellschaft eine wichtige Rolle!
Weiterlesen

Matchday zum Start in den September

Nach einem eher suboptimalem Saisonstart unseres Nachwuchses werden die kleinen Pokis am kommenden Wochenende einen nächsten Anlauf wagen. Beginnend mit dem Derby der E2-Junioren und dem ersten Landesliga-Duell unserer D-Junioren bis zum Spiel der B-Junioren-Spielgemeinschaft bei United Teltow gibt es ein volles Programm. Eingerahmt werden die Nachwuchs-Partien von den Pokalspielen unserer immer noch ungeschlagenen Männer – die Erste gastiert am Freitag in Ruhlsdorf, die Zweete (Foto) empfängt am Sonntag die SpG Chemie Premnitz/Optik Rathenow II.

Die Kickers-Spiele im Überblick: Weiterlesen

August 1997 – die Kickers vor 25 Jahren (1)

Wir schreiben das Jahr 2022, die Kickers sind inzwischen erwachsen, haben sich etabliert, sind eine, wenn auch bescheidene, Größe im Potsdamer Fußball. Das sah vor 25 Jahren noch ganz anders aus. Allerdings begann damals, ein Jahr nach dem Einzug ins Thälmann-Stadion, allmählich der Aufstieg.
August 1997, ein Monat, der Geschichte machte. RadioEins geht an den Start, Prinzessin Diana stirbt bei einem Autounfall, Hansa Rostock kratzt an den Champions-League-Plätzen und die Kickers starteten in ihre erste titelträchtige Saison.
C- und D-Junioren, unsere dato besten Jahrgänge Weiterlesen

Zweete erkämpft Punkt in der Waldstadt

Unter den Augen der Turbine/Kickers-Legenden Achim Bartz und Sascha Glanz lieferte die Zweete dem Gastgeber einen großen Fight und konnte der Turbine im ersten Derby seit 15 Jahren einen Punkt abringen. Trainer Mißling mußte auf zahlreiche Spieler verzichten, u.a. fehlten Senger, Lipowski, L.Tuczek, Fröhlich, Mohr, Brandenburg und Höhne, konnte auf eine eingespielte Defensive setzen, mußte davor allerdings etwas umsortieren. So spielte Mißling Jr. neben Schneider Sen. im Zentrum, Dünow kam zu seinem Punktspieldebüt, William rückte auf außen und machte Platz für Heyring, der erneut seine Chance im Angriff bekam. Spielerisch  Weiterlesen

Matchday zum Augustausklang: der Nachwuchs startet in die Saison

Mit dem 2013er-Jahrgang, der als E2 erstmals um Punkte spielt, startet am Samstag um 10:00 Uhr in Falkensee die Saison für unseren Nachwuchs. Eine besondere Saison: unsere D-Junioren sind zum ersten Mal mit zwei Teams in der Landesliga am Start. Diese wird, wie auch bei der E1, im „Twin-Modus“ gespielt. Neu sind ebenfalls unsere B- und C-Junioren im Kreis. Letztere steigen nach 23 Jahren als das „dienstälteste“ Mannschaft im Land ab. Die B andererseits verpaßte in der letzten Saison knapp den LK-Staffelsieg, der nachrückende Jahrgang war als C nicht ganz so erfolgreich, weshalb sich der Verein entschloß, die Jungs aktuell im Kreis antreten zu lassen – nach 17 Jahren im Land. Die A, sportlich abgestiegen, darf sich auf weite Fahrten in der Landesklasse Nord freuen.
Unsere Männer, sehr erfolgreich in das Spieljahr gestartet, beenden den Spieltag mit zwei interessanten Auswärtsspielen. Die Erste fährt zur ehemaligen Wirkungsstätte ihres Trainers, die Zweete fährt in die Waldstadt zum Derby bei Turbine:

Die Kickers-Spiele am kommenden Wochenende:

Samstag, 27.08.
10:00 Uhr : SV Falkensee/Finkenkrug II  –  Pokis E2
10:30 Uhr : Pokis D3  –  Grün/Weiß Golm
12:00 Uhr : SG Pokis/Lok B1  –  Teltower FV

Sonntag, 28.08.
10:30 Uhr : Pokis D2  –  SVB 03
10:30 Uhr : Pokis E1  –  Rot/Weiß Neuenhagen
11:00 Uhr : Grün/Weiß Ahrensfelde  –  SG Pokis/Lok A1
12:30 Uhr : SG Pokis/Lok C1  –  Ketzin/Falkenrehde
15:00 Uhr : Turbine Potsdam  –  Pokis Zweete
15:30 Uhr : RSV Teltow II  –  Pokis Erste

Foto: DH

Zweete Männer kann Punktspielauftakt erfolgreich gestalten

Elfmeterkiller

Mit dem Wechsel der Staffel gibt es neben den altbekannten, mitgewechselnden Kontrahenten aus Groß Glienicke, Töplitz und Potsdam-Nord viele neue Gegner, von denen vor allem die Potsdamer Mannschaften (Turbine, Eintracht 90, USV und die Juventas Crew mit „alten“ Kickers-Helden) bereits in früheren Jahren mit der Kickers-Zweeten zu tun hatten. Zu den neuen alten gehört auch der KFV aus dem beschaulichen Wittbrietzen, Auftaktgegner für die Jungs um Neu-Trainer Mißling. Da im LSH nicht gespielt werden konnte, wurde das Heimrecht getauscht und die Kickers-Crew machte sich 25 Jahre nach dem letzten Mal wieder auf die Reise in den gar nicht so weit entfernten Ortsteil von Beelitz. Die Anreise gestaltete sich allerdings schwieriger als erwartet, Ferienende und LaGa machten einen großen Teil der Strecke zum Dauerstau, so dass die Partie eine halbe Stunde später startete als geplant. Weiterlesen

Unsere C-Junioren wechseln in den Kreis

Kurz vor Saisonbeginn zogen die Verantwortlichen der Kickers die C-Junioren aus der Landesklasse zurück. Sportlich abgestiegen durften sie zunächst im Land bleiben, aber angesichts der personellen Situation (das Team um Marcel, Max und Marcel besteht hauptsächlich aus dem jüngeren Jahrgang) beantragten die Kickers schweren Herzens den Rückzug in den Kreis. Damit endet nach 23 Jahren die Zeit unserer erfolgreichsten Nachwuchsmannschaft auf Landesebene. Mit dem Meistertitel 1999 begann der Weg durch das Land, sieben Jahre (mit Unterbrechungen natürlich) spielte unsere C sogar in den jeweils höchsten Spielklassen Landesliga bzw. später Brandenburgliga, zu deren Gründungsmitgliedern sie 2006 zählten. Zwei Jahre zuvor gelang der größte der Erfolg der Kickers-Nachwuchsabteilung, als der von Frank Gorges trainierte 89er-Jahrgang in Neuruppin den Landespokal gewann (Foto). Neun Jahre später überraschte der dato Landesklassen-Vierte noch einmal mit dem Einzug ins Halbfinale. Zweimal gelang der LK-Staffelsieg, zunächst 2015 mit dem legendären 2000er Jahrgang, vier Jahre später dann im ersten Jahr als Spielgemeinschaft mit Lok Potsdam.

Für die kommende Saison wünschen wir den Jungs eine erfolgreiche Konsolidierung und viel Erfolg für die neuen Ziele und Aufgaben. Ihre Auftaktpartie wird die Truppe am kommenden Sonntag um 12:30 Uhr an der Kirsche gegen den FSV Ketzin/Falkenrehde bestreiten. Der FSV war 1999 übrigens der härteste Kontrahent um den Meistertitel.

Erste und Zweete starten in den Kampf um Punkte

Sonntag um 15:00 Uhr starten unsere Männerteams in ihre 29. bzw. 21. Punktspielsaison. Kein leichtes Spieljahr für beide Teams, bedingt durch den großen Umbruch bei der Ersten steht auch die Zweete vor einer schwierigen Saison.

Die Erste verlor nach dem Abstieg mit Althoff, Brunzlow, Dörner, Schuchardt, Tauber, Fahrenkrug und Sperl fast eine halbe Mannschaft. Mit Dean Hück und Christoph Fülling (beide RSV Teltow) sowie Leroy Stiller (FC Brandenburg 03) kamen bisher drei externe Neuzugänge. Die großen Lücken im Kader mußten hauptsächlich von der Zweeten geschlossen werden: neben Ronan Tretschok und Justin Bieneck, die schon in der letzten Saison hochgezogen wurden, dürfen sich Karl Kniesche, Paul Höhner, Hagan Schneider und Kapitän Steven Rotzoll jetzt zwei Spielklassen höher beweisen. Der Auftakt im Kreispokal war in der letzten Woche, bei allem Respekt vor Gegner Blau/Weiß Rädel, noch kein Maßstab. Trotz ungewohnter Aufstellung gelang ein deutlicher Sieg mit dem Höhepunkt der Einwechslung von Kapitän Sören Mühle, der nach fast zehn Monaten sein Comeback gab. In der nächsten Runde am 03. oder 04.09. wartet der SV Ruhlsdorf.

Erster Gegner bei der Rückkehr in die Kreisoberliga ist am Sonntag an der Templiner Straße der SV Dallgow 47, der Tabellen-9. der Vorsaison. Es wird das 20.Duell beider Mannschaften, das erste seit der Meistersaison 2015/16. Das Heimspiel vor fast genau sieben Jahren gewannen die Kickers nach einem frühen Tor von Felix Neuer mit 1:0. Damals auf dem Platz standen u.a. Sören Mühle, Felix Elsaßer und Jakob Drebenstedt sowie mit Sören Gläser und David Berker auch zwei Spieler, die am Sonntag knapp 30 km weiter südlich in Wittbrietzen in die Kreisklassen-Saison starten.

Es hat sich auch bei der Zweeten einiges geändert. Wie bereits erwähnt sind einige Leistungsträger zur Ersten befördert worden, mit Benjamin Scholz, der seine Karriere beendete, sowie Michael Herz, der bereits im Winter wegen seines Studiums wegzog, verloren sie weitere Spieler. Den Trainerposten übernahm Michael Mißling, der nach elf Jahren im Nachwuchs der Kickers erstmals einen Fuß in den Männerbereich setzt. Hakon Schneider und Sören Gläser traten aus beruflichen und privaten Gründen etwas kürzer, werden als Spieler aber weiterhin im Kader stehen. Ein klein wenig breiter wurde der schmale Kader durch die bisher feststehenden Neuzugänge Justin Fröhlich (Lok Potsdam, gleichzeitig Co-Trainer von Micha), Kevin Kniebühler (SG Wellmdorf), Konstantin Dünow sowie Markus Köhler, der beim TuS Sandau in der Altmark aktiv ist und mit Zweitspielrecht der Zweeten hilft.  Der Pokal-Auftakt in der Vorwoche war vielversprechend, der Rumpfkader erkämpfte ein 3:0 bei Nauen III und erwartet in der nächsten Runde Kreisligist SgG Chemie Premnitz/Optik Rathenow.

Am Sonntag gibt die Zweete ihr Debüt in der Kreisklassen-Staffel B, Auftaktgegner ist der KFV Wittbrietzen, gegen den die Zweete zuletzt vor 26 Jahren antreten mußte. Der Schreiberling sowie Keeper Thomas Senf sind die einzigen, der bereits 96/97 dabei war – Thomas allerdings als Angreifer im Kader der Ersten. Der Auftakt wird spannend, das Spiel beim Vorjahres-Siebten ist ein erster kleiner Gradmesser für die umgekrempelte Mannschaft.

 

 

Nach der Saison ist vor der Saison

Drei Wochen vor Beginn der neuen Saison stehen die ersten, noch nicht endgültig zeitlich terminierten, Ansetzungen fest. Mit dem Kreispokalspiel der Ersten Männer bei Blau/Weiß Rädel am 13.08. beginnt die Saison 2022/2023, das 29.Spieljahr unserer Männer. Einen Tag später startet die Zweete im Kreispokal beim VfL Nauen III.

Eine Woche danach beginnt für die Männer der Ligabetrieb. Die Zweete gibt am 21.08. um 12:30 Uhr am Luftschiffhafen ihr Debüt in einer neuen Staffel. Nach sieben Jahren in der (Nord)-Staffel A starten sie nun in der (Süd)-Staffel B. Töplitz, Bornim II und Groß Glienicke ziehen mit um, somit dürfen sich die Kickers nicht nur auf zweimal sieben Derbys freuen, sondern auch auf das Wiedersehen mit alten Bekannten. Auftaktgegner ist der Vorjahressiebte KFV Wittrietzen, auf den die Zweete zuletzt vor 25 Jahren traf. Und zweimal verlor.
An der Templiner Str. empfängt die Erste anschließend um 15:00 Uhr den SV Dallgow, wie die Kickers Gründungsmitglied der Kreisoberliga. Es wird das 20.Spiel der Kickers-Ersten gegen den Rivalen der ersten Stunde und ein erster Gradmesser für die Mission Wiederaufstieg sein.

Der Nachwuchs beginnt eine weitere Woche später mit ihren Punktspielen. Der vorläufige Spielplan der Landesspielklassen steht bereits, unsere A- und C-Junioren dürfen weiter in der Landesklasse starten. Letztere gehen bereits in ihre 23 Saison auf Landesebene, wurde in dieser in die Staffel Süd versetzt, während die A in der Staffel Nord starten wird.
Die ersten Spiele am 27./28.08. bringen mit der SG Rot/Weiß Neuenhagen gleich einen Verein, gegen den die Kickers noch nie angetreten sind. Am ersten Spieltag wird es dafür gleich doppelt gegen die Jungs aus der Gemeinde östlich von Berlin gehen:

Grün/Weiß Ahrensfelde  –  SG Pokis/Lok A1
Rot/Weiß Neuenhagen II  –  SG Pokis/Lok C1
RSV Eintracht Teltow  –  Pokis D1
Pokis D2  –  SV Babelsberg 03
Pokis E1  –  Rot/Weiß Neuenhagen

Weitere Ansetzungen und Änderungen findet ihr auf fussball.de