Oktober 1997 : die Kickers vor 25 Jahren (3)

Wir schreiben das Jahr 2022, die Kickers sind inzwischen erwachsen, haben sich etabliert, sind eine, wenn auch bescheidene, Größe im Potsdamer Fußball. Das sah vor 25 Jahren noch ganz anders aus. Damals begann, ein Jahr nach dem Einzug ins Thälmann-Stadion, allmählich der Aufstieg. Oktober 1997: Mercedes verhilft mit dem Elchtest der ESP zum Siegeszug, Hansa Rostock erobert mit einem 4:1 gegen Schalke Platz 3 hinter den Bayern zurück, Elton John belegt mit dem Soundtrack zu Lady Di’s Beerdigung wochenlang Platz 1 der Charts. Und die Kickers: die ließen sich feiern. Ausgerechnet „aufn Dorf“, da, wo die jungen Schnösel aus der Landeshauptstadt eher nicht so beliebt sind. Anders vor 25 Jahren beim Auftritt in Wittbrietzen, als die Kickers mit Beifall auf offener Szene bedacht wurden. Die Jungs aus Potsdam zauberten, führten zur Pause bereits 5:0 und selbst in Unterzahl (Bernd Paul flog nach dem 4:0 vom Platz) konnten sie auf 8:1 erhöhen. Bemerkenswert: Außenverteidiger Carsten Piel legte fünf Tore auf.

Wittbrietzen brachte auch den neuen A-Junioren drei Punkte. Allerdings war das 3:1 nach Treffern von Henry Bartlau (2) und Adnan Seijdic bereits im Oktober der letzte Saisonsieg der Truppe von Fred Hagedorn und Sylvio Posselt. Ganz anders die C-Junioren, welche sich auch in ihrem zweite Jahr oben festgesetzt haben. Nach sieben Spielen stand lediglich eine Niederlage zu Buche.

Eine doppelte Portion Beelitz gab es für die Männer in der zweiten Oktoberhälfte. Zunächst ging es im Kreispokal gegen Ligakonkurrent Blau/Weiß II. Die Kickers machten es spannend, es dauerte über eine Stunde, ehe Sascha Glanz mit einem verwandelten Handelfmeter den Torreigen eröffnete. Ricardo Leitzmann sowie Alexander Haase, der innerhalb von 80 Sekunden doppelt traf, schraubten das Ergebnis auf 4:0.
Eine Woche später dauerte es auch eine gute Stunde, bis das Pendel endgültig zugunsten der Kickers ausschlug. Bernd Paul sorgte im Spitzenspiel gegen die Erste aus der Spargelstadt im gut gefüllten Thälmann-Stadion für eine frühe Führung. Es dauerte aber aufregend lange, bis Alex Haase (2), Daniel Hannig und Ronny Senger mit vier Toren innerhalb von zehn Minuten für klare Verhältnisse sorgten und die Kickers die Tabellenführung übernahmen.

Die Spiele der Kickers-Männer im Oktober 1997:

12.10.97  :  KFV Wittbrietzen  –  Kickers   1:8  (1:5)
Ranz – Glanz – Piel, Vandersee – Falck, Paul, Senger, Leitzmann – Hannig – Haase (57. Dietrich), Schönfeld (69. Wache)
0:1 Hannig (9./Piel), 0:2 Schönfeld (32./Piel), 0:3 Haase (34./Senger), 0:4 Senger (38./Piel), 0:5 Schönfeld (43./Piel)  /  1:6 Haase (54./Falck), 1:7 Hannig (67./Piel), 1:8 Hannig (81./Senger)

19.10.97,  Kreispokal, 2.Runde :  Kickers  –  SG Blau/Weiß Beelitz II   4:0  (0:0)
Ranz – Glanz – Piel, Vandersee – Senf, Paul, Senger, Leitzmann – Falck (46. Haase) – Wache, Schönfeld
1:0 Glanz (66./HE), 2:0 Leitzmann (72./Haase), 3:0 Haase (81./Schönfeld), 4:0 Haase (82./Senf)

26.10.97  :  Kickers  –  SG Blau/Weiß Beelitz   5:2  (1:0)
Ranz – Glanz – Piel, Vandersee – Senf, Paul, Senger, Leitzmann – Hannig (80. Falck) – Haase, Schönfeld (52. Wache)
1:0 Paul (14./-)  /  2:0 Haase (59./Wache), 3:0 Haase (63./ Hannig), 4:0 Hannig (65./Wache), 5:0 Senger (69./Wache)