Jubiläum in der Weihnachtspause

Einer der dienstältesten Aktiven unseres Vereins und unserer Zweeten konnte vor wenigen Tagen Jubiläum feiern. Bzw. wird es noch tun, wenn ihn seine lieben Mannschaftskollegen daran erinnern. Seit jetzt 20 Jahren spielt David Berker in den Farben der Kickers. Es hätten einige Jahre mehr sein können, wenn Spfr. Posselt, sein Trainer in der kurzen Zeit im Kleinfeldbereich, sein schlummerndes Talent erkannt hätte. So gab er im Herbst 2001 an der Seite von Erik Tuczek bei den C-Junioren sein Debüt, erzielte kurz darauf auch sein erstes Tor – beim 2:1 im Derby gegen Fortuna. Trotz des damals schwierigen Umfeldes gelang ihm mit seinem Mannschaften in C und B immer der sichere Klassenerhalt. In einer Zeit, als sich in dieser Altersklasse um die 87er die Trainer die Klinke in die Hand gaben. Bei der C war es Falko Dahms, der von Martin Ullrich und Steffen Schotte (beide nur wenige Jahre älter als ihr Schützlinge) abgelöst wurde, ein Jahr später übernahmen Ronald Görrissen und Guido Marth von Ullrich. Im zweiten Jahr mit der B trainierten Uwe Hautzendorfer und Bettina Stoof, im ersten Jahr A war es Stephan Ranz und schließlich Frank Gorges und Kurt Gudschinski, die mit dem 89er-Jahrgang (mit u.a. Felix Elsaßer) 2005 vorzeitig in die A hochgingen. In diesem Jahr feierte David auch seinen größten Erfolg im Nachwuchsbereich, die Jungs wurden mit nur einem Punkt Rückstand auf den SVB 03 II Vize in der Landesklasse.

Zehn Trainer in fünf Jahren – die vergangenen Jahre mit der Kontinuität in der Zweeten beweisen aber, dass es wohl nicht an David lag

Als A-Junioren-Kapitän durfte David in der Rückrunde der Saison 2004/2005 auch bei den Männermannschaften „reinschnuppern“. Die Erste war damals gerade in die Kreisliga aufgestiegen, die „neue“ Zweete spielte ihre erste Saison. Am 17.04.05 gab er sein Debüt in der Kreisliga, traf beim 4:3-Sieg gegen den jetzigen Oberligisten RSV Teltow in der 84. Minute zum 3:3-Ausgleich. Siebzehn Tage später debütierte er in der Zweeten, auch da traf er gleich zum Einstand, erzielte beim 7:0-Sieg in Caputh kurz vor der Pause das vorentscheidende 3:0. Inzwischen steht er bei insgesamt 410 Spielen für die Kickers-Männer (noch drei bis Platz 3 der ewigen Rangliste), 270 davon für die Zweete (nur Erik hat mehr). 75 Tore erzielte er, die meisten davon als Defensivspieler. Auch in der aktuellen Saison war er bereits erfolgreich, will der jungen Mannschaft mit seiner Erfahrung helfen, das große Saisonziel zu erreichen und seinen vierten Aufstieg (nach Landesliga 2009, Kreisklasse und Kreisliga mit Zweete 2007 und 2008) zu feiern. Zur langen Liste seiner Erfolge gehören auch zwei Pokalsiege mit der Ersten (2006) und Zweeten (2008) sowie der Titel des Zweete-Torschützenkönigs 2010.

Wir wünschen David weiterhin viel Erfolg und vor allem noch eine sehr lange Zeit bei den Kickers. Seine Trainer Hakon und Sören setzen ihn inzwischen öfter weiter vorn ein, so dass der Weg zum Tor für den „alten Mann“ nicht mehr so weit ist.