Die Kickers vor 25 – 20 – 10 Jahren, Teil 8

28.08.1994
Endlich war es soweit – pünktlich um 15:00 Uhr war am Neuen Palais Anpfiff zum Pflichtspieldebüt der Potsdamer Kickers. Mit dem SV Falkensee/Finkenkrug III kam der Vorjahresfünfte, eine Mannschaft, die oben mitspielen wollte. Und nach der Partie lange geschockt auf dem Rasen lag. Der Trainer meinte: „Wenn die uns so abschlachten, was machen die dann erst mit Dallgow II ?“. Die Kickers waren ihrem überraschten Gegner in allen Belangen überlegen, zerlegten Falkensee in seine Einzelteile. Nach dem 1:0 von Ronny Senger trafen die Neulinge in schöner Regelmäßigkeit und siegten nach Treffern von Senger (4), Alex Haase (4) und Carsten Piel (2) mit 10:0. Das war die Mannschaft, die vor 25 Jahren den Auftakt bestritt: Stephan Ranz – André Biedermann – Sascha Glanz, Thomas Vandersee, Bernd Paul – Rainer Röder, André Berger, Ronny Senger, Ricardo Leitzmann – Carsten Piel (Sylvio Posselt) und Alexander Haase.

22.08.1999
Es war ein vielversprechender Auftakt in die zweite Saison der 1.Kreisklasse. Bei Kreisliga-Absteiger (und späteren Staffelvize) Blau/Gelb Falkensee zeigten die Kickers einen couragierten Auftritt und belohnten sich für ihre spielerisch ansprechende Leistung mit Toren von Torsten Zechlin und Alex Haase mit einem 2:0-Erfolg. Eine Woche später war von dieser Leistung nichts mehr zu sehen, bei Eintracht 90 Babelsberg setzte es nach indiskutabler Leistung eine 2:3-Niederlage.

Erster Torschütze Ronny Senger, hier 2009 im Einsatz ; Foto: Jan Kuppert

Trotz der Abgänge waren sich die C-Junioren sicher, daß sie als erste Kickers im Land eine gute Rolle spielen würden. Zum Saisonauftakt kam Hansa Wittstock ins Kirchsteigfeld, wo die Jungs in dieser Saison die Heimspiele austragen mußten. Der Neuling lieferte den etablierten Hanseaten einen großen Kampf, verloren aber trotzdem knapp. Das erste Kickers-Tor im Landesspielbetrieb erzielte Gino Erdmann.

29.08.2009

Ausgerechnet beim Rivalen am Stern konnten die Kickers ihren ersten Landesliga-Sieg feiern. Dorthin mußten sie für ihr „Heimspiel“ gegen Viktoria Templin ausweichen. Mit den beiden Auftaktniederlagen , dem 1:7 gegen Werder beim Landesliga-Debüt folgte ein 0:3 in Rüdersdorf, wurden die Kickers geerdet, kämpften sich mit dem 1:0 gegen den starken Mitaufsteiger in die Liga zurück. Den Treffer erzielte Christoph Verleih vom Strafstoßpunkt.


>>> Hier geht es zu den vorherigen Teilen  <<<