Der Countdown läuft: Kickers starten Spendenaktion für die Nachwuchs-Teams

Alles oder nichts heißt es in der spannenden Croundfunding-Aktion der Potsdamer Stadtwerke (SWP), in die seit gestern auch die Potsdamer Kickers mit einem eigenen Projekt eingestiegen sind. Gelingt es den Blau-Weißen innerhalb von 60 Tagen, aus Einzelspenden und Zuschüssen der SWP insgesamt 4000 Euro zu sammeln, fließt die Summe direkt in die Nachwuchsarbeit des Vereins. Klingt großartig, ist es auch. Allerdings gibt es einen kleinen Haken. Wird das Ziel verfehlt, platzt die Finanzspritze wie eine Seifenblase. Die Spender erhalten ihr Geld zurück, die SWP-Förderung verfällt.

LINK zur Projektseite: Jetzt die Kickers unterstützen!

 

„Soweit wird es aber nicht kommen“, sagt der Vereinsvorsitzende Wolfgang Schaffernicht mit einer großen Prise Zuversicht. Man habe die Herausforderung angenommen, weil man mit den Mitgliedern, ihren Familien, den Partnern und Unterstützern des Vereins eine große Fußballfamilie im Rücken habe. „Gemeinsam werden wir das Projektziel knacken und was richtig Gutes für unsere 300 Jungen und Mädchen schaffen.“ Konkret wird auf einen Container mit neuem, modernen Trainingsmaterial und auf die Anschaffung eines neuen Minibusses gespart. Beides wird benötigt, um den neuen Ausweichstandort in der Templiner Straße (ab Herbst) auch im Nachwuchsbereich nutzen zu können.

An einen Erfolg der eigenen Sammlung glauben die Kickers auch, weil die Aktion auf die Solidarität der Vielen baut. So wird jede Spende, sofern sie mindestens zehn Euro beträgt, von den Stadtwerken mit 10 Euro bezuschusst (Achtung: Nur einmal pro Kontoverbindung). Hinzu kommt eine Grundförderung der Stadtwerke von 400 Euro. D-Jugend-Trainer Ronny Riek, der das Kickers-Croudfunding angestoßen hat, hofft auf den berühmten Schneeball-Effekt. „Viele 10-Euro-Spenden steigern das Bonusgeld durch die Stadtwerke. Hier kann jeder auch mit einem vergleichsweise geringen Betrag für ordentlich Bewegung auf dem Projektkonto sorgen. Danke an die Stadtwerke für Ihr soziales Engagement!“

Den aktuellen Fortgang der Aktion kann jeder „live“ auf der Kickers-Projektseite der Stadtwerke verfolgen.

LINK zur Projektseite: Jetzt die Kickers unterstützen!

Über diese Seite können auch die Spenden an das Projektkonto der Kickers angewiesen werden (per Lastschrift, Kreditkarte oder Überweisung). Das Geld wird zunächst sicher treuhänderisch verwaltet und erst dann endgültig abgerufen, wenn der Verein die Zielsumme erreicht hat. Falls dies nicht gelingt, erhält es der Spender zurück.
Eine Spendenquittung kann nach erfolgreichem Projektabschluss vom Verein angefordert werden.
Schon jetzt vielen Dank an alle Unterstützerinnen und Unterstützer!