Verein

Die Kickers wünschen frohe, erholsame Festtage und einen guten Rutsch in das 2020

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Sponsoren, liebe Eltern und Fans der Potsdamer Kickers,

ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende und wieder einmal ist es an der Zeit, herzlich „Danke“  zu sagen:

Wir, der Vorstand der Potsdamer Kickers 94 e.V., danken euch allen für euer Vertrauen in unsere Arbeit, den Trainern, Übungsleitern und Helfern danken wir für ihr grenzenloses Engagement, den Sportlern für die erbrachten Leistungen und allen Sponsoren für die finanzielle und sachliche Unterstützung.

Durch die ehrenamtliche, oft aufwendige, aber auch sehr schöne Vereinsarbeit tragen wir alle dazu bei, dass insbesondere unsere Kinder spielend erfahren, dass im Fußball Leistung und Können zählen, nicht Herkunft oder Hautfarbe.

Im Jahr 2020 soll endlich mit dem Bau unseres langersehnten und erkämpften eigenen Sportplatzes am Lerchensteig begonnen werden. Da noch immer keine Baugenehmigung vorliegt, haben wir  der Stadtverwaltung und allen Fraktionen noch einmal eindringlich um Positionierung zum Stand des Vorhabens gebeten. Von allen wurde uns zugesichert, dass der Sportplatz auf jeden Fall gebaut wird. Aber Verwaltungswege sind verschlungen und städtische Mühlen mahlen sehr langsam….

Wir bleiben dran!

Frohe Feiertage und ein erfolgreiches Jahr 2020 wünscht euch

Wolfgang Schaffernicht

1.Vorsitzender

UPDATE: A-, D1- und E1-Junioren erreichen Endrunde

UPDATE 16.12.: da die SG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz nicht an der Endrunde der A-Junioren teilnimmt, rutschen unsere Jungs mit rein und spielen am 05.01. um den Titel.

Mit einem 0:1 der E1 gegen den Akademie endete das Fußballjahr für die Kickers. Trotz der Niederlage konnten die Jungs von Stephan feiern, erreichten sie doch, wie die D1 einen Tag zuvor, die HKM-Endrunde. Ebenfalls am Samstag gewannen die Männer ihr letztes Vorrundenspiel mit 3.0 gegen Glindow. Die C-Junioren verpaßten dagegen den Einzug in die Endrunden nach ihrem Durchmarsch in der Vorrunde leider deutlich.
Mit ihrem Endrunden-Einzug werden D1 und E1 am 04.01. auch das Jahr 2020 für die Kickers beginnen. Gegen hochkarätige Gegner Weiterlesen

Rückblick: die Vorrundenbilanz der Hinrunde 1999

Mit acht Mannschaften gingen die Kickers 1999, im Jahr Eins nach dem Abriß des Ernst-Thälmann-Stadion, auf die Odyssee über die Fußballplätze der Stadt. Neben der Männer, die ihre Heimspiele im zweiten Jahr 1.KK an der Glienicker Brücke absolvierte, waren das die beiden Senioren-Mannschaften (Ü32, Ü40) sowie die A- bis E-Junioren. Wegen der langen Ungewissheit hatten die Eltern der potentiellen F ihre Kinder abgemeldet.
Die „Alten Herren“ hatten eine schwierige Vorrunde hinter sich, fanden sich zum Jahreswechsel im Tabellenkeller wieder. Die Ü40 konnte nur zwei Siege holen, die Jüngeren kamen auf immerhin zehn Punkte mit dem Highlight eines 3:1-Erfolges gegen den späteren Staffelvize RSV Teltow B.

Der „kleine“ Nachwuchs spielten nach den Abstiegen in die Kreisklasse auf dem Tartanplatz am Schlaatz eine gute Vorrunde. Weiterlesen

Winterzeit ist Hallenzeit

Mit den E-Junioren beginnt am kommenden Wochenende die Hallensaison. Die E3 startet um 09:00 Uhr in Stahnsdorf gleich mit dem Kracher gegen Gastgeber und Topfavorit RSV Teltow. Am Sonntag folgen die anderen E-Junioren-Teams, eine Woche später die C- und D-Junioren, am 15.12. die A-Junioren-SG und Anfang nächsten Jahres die F. Um eine Runde weiter zu kommen, müssen die Plätze 1 oder 2 (bzw. 3 bei der A) belegt werden.

Die bisherigen Termine im Überblick: Weiterlesen

Die Weihnachtsmärkte locken – Rück- und Ausblick auf die Wochenenden

Das letzte voradventliche Wochenende gab nur wenig Grund zu feiern. Genau nur einen einzigen – der 5:1-Erfolg der A-Junioren-SG gegen Premnitz. Mit seinem vier Treffern schoß Niklas seine Mannschaft auf einen gesicherten Mittelfeldplatz und sich selbst an die Spitze der LK-Torjägerliste. Die übrigen drei Spiele sollen schnell in Vergessenheit geraten: drei Niederlagen, darunter das Derby der Männer, mit insgesamt 0:19 Toren.
Unsere Kleinen haben sich mit Turnieren auf die Hallensaison vorbereitet. Dabei wurde das der F1 über Nacht zum Benefizturnier für die kleine Pia, bei der das sportliche in den Hintergrund geriet. Die G1/F3 nahm an einem Turnier in Berlin teil und unterlag erst im Endspiel.

Am nächsten Wochenende Weiterlesen

Endspurt in der Vorrunde : Spieltagsvorschau & -rückblick

Am vergangenen Derby-Sonntag konnten die Kickers allesamt überzeugen. Das mag bei einem 0:12 der F3 bei der Akadamie zunächst befremdlich klingen, aber angesichts von zwei Jahren Trainings- und Wachstums-Rückstand relativiert sich das Ergebnis. Viel Spaß hatten unsere Kids am Stern. Erst überraschte die D2 den Tabellenzweiten mit einem 3:2-Erfolg, dann gewann auch die A bei Fortuna und stellte den Anschluß zum Tabellenmittelfeld her. Zum Abschluß des Spieltages gewann die Zweete in Töplitz und steckt nun mitten drin im Kampf um Aufstiegsplatz 2. Spielfrei, aber nicht auf der Couch chillend, verbrachte die D1 den Tag – sie gewann ein Hallenturnier in Kladow verlustpunktfrei.

Auch der Samstag begann mit einer Überraschung: die E2 trotzte dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Dallgow ein 1:1 ab. Nach dem klaren Sieg der F1 gegen jüngere Seeburger und dem 3:3 der F2 im ersten Duell bei Viktoria Potsdam setzte es Derby-Niederlagen für E1 (gegen Werder) und die B (gegen Fortuna). Die C rutschte nach der 2:5-Niederlage gegen Staffelvize JFV Havelstadt auf den letzten Platz ab. Versöhnlich endete der Tag mit einem 2:2 der E3 bei Caputh/Ferch und einem wunden Ticker-Finger bei der E4, die bei Schlußlicht Busendorf deutlich siegte.

Für die meisten Teams ist die Vorrunde damit schon Geschichte, am 30.11. beginnen die Turniere zur Hallenbestenermittlung (eine Übersicht folgt). Am kommenden Wochenende stehen ganze fünf Spiele auf dem Programm. Mit dem Auftritt der E1 beim Tabellenzweiten RSV Teltow geht auch die letzte Kleinfeldmannschaft in die Winterpause, dann spielen nur noch die „Großen“ draußen. Die A-Junioren-SG empfängt um 13:00 Uhr an der Kirsche Verfolger Chemie Premnitz und das „Spiel des Tages“ ist natürlich die „Mutter aller Derbys“ – um 14:00 Uhr wird am Luftschiffhafen das 13.Duell der Ersten Männer gegen die SG Bornim angepfiffen.

Am Sonntag  um 11:00 Uhr spielen parallel die C-Junioren in der Waldstadt gegen den 1.FFC Turbine sowie die B-Jugend an der Kirsche gegen den Pritzwalker FHV. Für beide Teams wichtige Spiele, um nicht den Anschluß ganz zu verlieren. Dafür wünschen wir den Jungs von René und Micha viel Erfolg – ebenso unseren am Samstag aktiven Mannschaften.

Rückblick auf Gipfelstürmer & Vorschau auf Derbywochenende

Ein Erfolg im Spitzenspiel, ein Überraschungs-Derbysieg und das Ende einer Negativserie waren die positiven Highlights des letzten Wochenendes. Es gab zum Abschluß des Wochenendes aber auch das Ende einer Positivserie: die Zweete mußte bei Blau/Gelb II eine 1:2-Niederlage hinnehmen, die erste nach sieben ungeschlagenen Spielen. Den Derbyniederlagen der B und E1 zu Beginn des Spieltages folgte ein sensationell erfolgreicher Heimspiel-Samstag. Weiterlesen

Zweite Männer unterliegt Aufsteiger

Eine chaotische Anreise, zu kurze Vorbereitung, zwei folgenschwere Fehlentscheidungen des Referees und eine mieserable Chancenverwertung brachten die Kickers um mögliche Punkte und ebneten dem Aufsteiger den Sprung auf Tabellenplatz 2. Die Gäste, die erneut auf fünf Positionen umbauen mußten, hatten in einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie mehr Ballbesitz, konnten gegen einen tief stehenden Gastgeber wenig daraus machen. Weiterlesen

Vor 25 Jahren: der Startschuß für den Nachwuchs

Mit diesem Schreiben legte Axel Heeren vor 25 Jahren den Grundstein für die Nachwuchsabteilung der Potsdamer Kickers. Rund um seinen Sohn Julian (später an einigen großen Erfolgen im Nachwuchs- und Männerbereich maßgeblich beteiligt) wuchs eine Gruppe fußballbegeisterter Jungs, die bereit eins Jahr später als D-Junioren in den Spielbetrieb starteten – obwohl die meisten Kids noch in der E hätten spielen können. Ein knappes Jahr nach diesem Aufruf stieß Stefan Teichmann zur Mannschaft, der einzig „Überlebene“ der Junior-Gründerzeit.

Mit seinem Engagement, welches sich in diesen ersten Jahren nicht auf „seine“ Jungs beschränkte, hat Axel sehr viel dafür getan, daß bei den Kickers eine der größten Nachwuchsabteilungen der Stadt heranwuchs. Er zeichnete für die ersten Erfolge verantwortlich, holte 1998  den ersten Meistertitel für den Verein, spielte mit einigen der Jungs vor zehntausenden Zuschauern im Berliner Olympiastadion, bahnte den Kickers den Weg in Thälmann-Stadion. Auch wenn er schon eine Weile nicht mehr aktiv im Verein tätig ist, den Kickers verbunden ist er geblieben, ist immer auf dem aktuellesten Stand.

Anläßlich dieses Jubiläums noch einmal ein großes Dankeschön und viele Grüße an Axel!

Auf der Hinserien-Zielgerade – Rückblick & Vorschau aufs Wochenende

Es war kein rosiges Wochenende für unsere Großfeldmannschaften – in fünf Spielen gab es lediglich einen Sieg, das 7:1 der Zweeten gegen Lok Elstal. Das lange Wochenende begann bereis am Feiertag schon bitter. Sowohl E4 (im Neunmeterschießen) als auch D1 (trotz 2:0-Pausenführung) schieden aus dem Kreispokal aus. Beide konnten sich aber schon am Samstag revanchieren. Die Kleinen holten im Verfolgerduell in Michendorf nach einem 0:4 zur Pause noch ein 5:5, die D1 gewann beim Teltower FV deutlich. Das war neben dem Sieg der E3 in Lehnin und dem sonntäglichen Erfolg der F2 in Stahnsdorf aber auch schon alles, was die Kickers an Siegen feiern durften. Weiterlesen