25 Jahre

September 1997 – die Kickers vor 25 Jahren (2)

Wir schreiben das Jahr 2022, die Kickers sind inzwischen erwachsen, haben sich etabliert, sind eine, wenn auch bescheidene, Größe im Potsdamer Fußball. Das sah vor 25 Jahren noch ganz anders aus. Allerdings begann damals, ein Jahr nach dem Einzug ins Thälmann-Stadion, allmählich der Aufstieg. September 1997: Mutter Teresa stirbt, Puff Daddy verläßt nach elf Wochen den Chart-Thron und der Tabellen-15. Bayer Leverkusen schubst Hansa Rostock mit einem schwer erkämpften Remis von Platz 3. Den wahren Fußball aber gab es im Potsdamer Umfeld zu sehen. Zu ihrem ersten Auswärtsspiel fuhren die Kickers-Männer zu Lok Seddin II. Schon im Vorjahr Weiterlesen

August 1997 – die Kickers vor 25 Jahren (1)

Wir schreiben das Jahr 2022, die Kickers sind inzwischen erwachsen, haben sich etabliert, sind eine, wenn auch bescheidene, Größe im Potsdamer Fußball. Das sah vor 25 Jahren noch ganz anders aus. Allerdings begann damals, ein Jahr nach dem Einzug ins Thälmann-Stadion, allmählich der Aufstieg.
August 1997, ein Monat, der Geschichte machte. RadioEins geht an den Start, Prinzessin Diana stirbt bei einem Autounfall, Hansa Rostock kratzt an den Champions-League-Plätzen und die Kickers starteten in ihre erste titelträchtige Saison.
C- und D-Junioren, unsere dato besten Jahrgänge Weiterlesen

Die Männer und ihr „Club der 100“

Sommerpause ist „saure Gurken-Zeit“. Heißt für uns: Zahlenspielereien für die Wartezeit auf die ersten Ansetzungen.

Während die Staffelzusammensetzung der Teams schon langsam Form annimmt, schauen wir mal auf unsere Männer. Und ihrem „Club der 100“, der inzwischen 27 Mitglieder zählt. 27 Spieler, die mehr als 100 Punktspiele für unsere Erste absolviert haben. Als Präsident führt diesen Stefan Teichmann an, der seit seinem Debüt im März 2002 (gegen den jetzigen Oberligisten RSV Teltow) zu 383 Einsätzen kam. Christof Harms (365) und Tobias Krüger (332) gehören ebenfalls zum elitären 300er-Club. Ronny Senger (275), Sascha Glanz (219), Maik Ullmann (217) und Andy Noack (203) haben über 200mal ihre Knochen für die Kickers-Erste hingehalten.

Der erste noch aktive Spieler hat sich in dieser Saison in die Top-Ten geschoben: Weiterlesen

Drei Urgesteine feiern Jubiläum

Drei Jubiläen stehen in diesem Jahr an, drei Spieler, die über viele Jahre vollen Einsatz für die Kickers zeigten. Und noch immer zeigen.
Noch im guten alten Thälmann-Stadion begannen vor 25 Jahren Erik Tuczek und Willi-Peter Höhne ihre Fußball-Karriere, die sie durch alle Nachwuchsabteilungen der Kickers bis in die Männer führte.
Erik ist inzwischen Rekordspieler der Zweeten. 284 Punktspiele absolvierte er allein für sie, insgesamt kommt er auf 454 Pflichtspiele für die drei Männermannschaften. Nur zwei weitere Legenden haben mehr Partien absolviert: Sascha Glanz (510) und Ronny Senger (464). Als die Zweete 2010 zum dritten Mal in Folge den Kreispokal gewann, traf Erik drei MInuten nach seiner Einwechslung zum entscheidenden 2:0. Einer seiner größten Erfolge neben dem Staffelsieg der Dritten 2007 und dem Kreisliga-Aufstieg mit der Zweeten ein Jahr später.
Willi ist Weiterlesen

Der leise Abschied unserer Helden

Fast unbemerkt haben sich zuletzt zwei Spieler, zumindest vorerst, vom Spielbetrieb zurückgezogen, die zweifellos zu den engagiertesten, treuesten und erfolgreichsten Spielern der Kickers gehören: Stefan Teichmann und Christof Harms. „Teich“ spielte bereits 1995 in der legendären ersten Kickers-Nachwuchsmannschaft um Trainer Axel Heeren, die 1997 Staffelsieger und ein Jahr später überlegen D-Junioren-Kreismeister wurde. 1999 gewannen Stefan und Christof gemeinsam den Titel bei den C-Junioren, schossen die Kickers anschließend in die Landesklasse. Als Weiterlesen

Nur der Advent trotzt Corona – Teil 5 des Pausenfüllers

Für die nächsten Wochen ist aller Spielbetrieb eingestellt. Wir nutzen die Zwangspause, um auf die Zeiten zurückzublicken, in denen Covid, Corona und Lockdown noch nicht einmal im Duden verzeichnet waren und machen weiter mit den Jahren 2009 bis 2016, in denen die Kleinfeldkicker und die Frauen im Mittelpunkt standen.
Anfang des zweiten Jahrzehnts des zweiten Jahrtausends ging es für die Männer erst einmal wieder abwärts (wir blickten ja bereits zurück). Zwei Jahre hielt sich die junge Mannschaft in der Landesliga, schwere Jahre, in denen klar wurde, dass es für die Kickers nicht höher gehen würde 2014 stieg die Erste sogar aus der Landesklasse ab, Weiterlesen

Coronapause geht in die Verlängerung – Teil 4 unseres Pausenfüllers

Für die nächsten Wochen ist aller Spielbetrieb eingestellt. Wir nutzen die Zwangspause, um auf die Zeiten zurückzublicken, in denen Covid, Corona und Lockdown noch nicht einmal im Duden verzeichnet waren und machen weiter mit unseren Männern.
Das Aushängeschild eines jeden Fußballvereins ist die Erste Männermannschaft, das Ziel jedes Vereins ist es, ihre Nachwuchskicker, die mit viel Engagement jahrelang ausgebildet wurden, bis in den Männerbereich zu führen. Deshalb in Teil 3 unserer Zwangspausenserie ein Blick auf unsere Männer. Dem voran gestellt ein großer Dank an die Trainer der Post-Thälmann-Stadion-Ära, die mit viel Einsatz und Engagement die fehlende Infrastruktur vergessen machten und es schafften, die Kickers-Männer seit 14 Jahren fast durchgängig in der Landesklasse zu halten, wo sie es durchweg mit Gegnern zu tun haben, die neben lange gewachsenen Strukturen auch eine bisweilen deutlich bessere Infrastruktur haben. Danke Weiterlesen

Kein Ende in Sicht – CoronapausenfüllerTeil 3

Für die nächsten Wochen ist aller Spielbetrieb eingestellt. Wir nutzen die Zwangspause, um auf die Zeiten zurückzublicken, in denen Covid, Coron

Andy Noack nach einem Tor auf der Sandscholle ©L.Benesch

a und Lockdown noch nicht einmal im Duden verzeichnet waren und machen weiter mit den „goldenen Jahren“ 2002 bis 2009.
Ab spätestens 2002 ging es steil aufwärts, sowohl im Männer- als auch im Nachwuchsbereich. Letztere waren mit dem Aufstieg der B-Junioren 2005 in allen Altersklassen im Land vertreten, mit der C und später auch der B durften sie sogar Brandenburgliga-Luft schnuppern. Den Grundstein dafür legte Bornims 89er-Jahrgang, von denen Felix Elsaßer noch immer aktiv ist, der mit Trainer Frank Gorges im Sommer 2002 fast komplett vom Stadtrand an die Kirschallee wechselte. Hier durften sie Landesklasse spielen und taten das äußerst erfolgreich, stiegen als jüngerer Jahrgang auf Anhieb in die damals noch zweigleisige Landesliga auf. Im Schatten der C Weiterlesen

Coronapause – nicht bei uns

Für die nächsten Wochen ist aller Spielbetrieb eingestellt. Wir nutzen die Zwangspause, um auf die Zeiten zurückzublicken, in denen Covid, Corona und Lockdown noch nicht einmal im Duden verzeichnet waren und machen weiter mit den „Umzugsjahren“ 1998 bis 2002.
Das letzte Jahr im Stadion begann mit einem 0:0 im ersten Spiel der 1.KK gegen Absteiger Blau/Weiß 90 Potsdam. Mit Stephan Ranz, Andreas Große, Ronny Senger und Sascha Glanz standen vier Gründungsmitglieder auf dem Platz, der bald nicht mehr vorhanden sein sollte. Der Abriß des Stadions war beschlossene Sache, er begann mitten in der Saison. Die Kickers spielten ihre bis dato beste Saison, während ihr Stadion um sie herum in Schutt und Asche gelegt wurde. Der D-Jugend-Meister des Vorjahres Weiterlesen