Männer

Zweite Männer erkämpft Sieg in Premnitz

Mit einer beeindruckenden Leistung gewann das letzte Aufgebot der Kickers beim Aufsteiger verdient und schob sich damit weiter in die Nähe der Tabellenspitze. Aus dem „letzten Aufgebot“ konnten die Trainer trotz der elend langen Ausfallliste (allein vom letzten Sonntag fehlten Rotzoll, Melek, Senger, Berker und Zander) eine starke Startelf basteln, deren Feldspieler selbst mit Oldie Tuczek auf einen Altersschnitt von 23,1 Jahren kamen. Auf der Bank allerdings saßen nur die Freigänger aus dem Lazarett: Weiterlesen

Zweite Männer kämpft sich zum Sieg gegen Friesack

Topbesetzt ging es ins Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Friesack, im Vergleich zum 6:6 in Brandenburg mußten und konnten die Trainer auf sieben Positionen umstellen, angeschlagene Spieler mal unten lassen oder Urlaub gewähren. Oldie Senf stand im Kasten, Routinier Tuczek sowie Witzschel, Kuhnke und Taubert kehrten zurück, im 2000er-Trio ersetzte der wiedergenesene Zarling Torjäger Donatz. Die Kickers waren von Beginn an wach, Weiterlesen

Rückblick und Vorschau – die Kickers vor den Ferien

Mit dem 6:1 der D1 bei Concordia Nowawes endete ein Spieltag, der vor sechs Tagen mit dem Derbyerfolg der Ersten Männer bei Lok Potsdam begann und über das Weiterkommen der A seinen Höhepunkt bereits am Sonntag Nachmittag beim spektakulären 6:6 der Zweeten in Brandenburg fand. Der Landespokal Weiterlesen

Sechs Auswärtstore und doch kein Sieg

Mit einem nicht alltäglichen Ergebnis kehrte die Zweete aus Brandenburg zurück. Nach einem unheimlich spannenden, emotionalen Spiel teilten sich beide Teams die Punkte – für die Kickers ein Fortschritt nach den beiden Niederlagen in der Vorsaison. Dennoch ärgerten sich die Gästetrainer, waren ihre Jungs doch, zumindest was Torchancen angeht, klar vorn. Der Ausgleich in der Nachspielzeit war mehr als ärgerlich, Weiterlesen

Zweite Männer nur mit Unentschieden gegen Dallgows Reserve

Langsam entwickelt sich Dallgows Zweite zum Angstgegner für unsere Zweete. Der letzte Sieg datiert vom April 2017, keines der letzten fünf Spiele konnte gewonnen werden. Auch am vergangenen Wochenende hieß es nach zwei sehr unterschiedlichen Halbzeiten nur 1:1. Die junge Gästemannschaft begann sehr offensiv, Weiterlesen

Zweite Männer gewinnt Derby

Schön war es nicht, das Spiel – der Sieg um so mehr. Es war schließlich nicht nur der Derbysieg, sondern auch der erste Saisonerfolg. Der erneut umgestellten Truppe steckte noch das Ergebnis der Vorwoche in den Köpfen, auch wenn aus der Startelf nur fünf Akteure gegen FF auf dem Platz standen. Aus Verletzungs- und Krankheitsgründen wurden die Defensiv- und Offensivreihen fast komplett neu sortiert, einzige Konstanten blieben Kapitän Rotzoll und Schlußmann Althoff. Weiterlesen

Die Kleinsten sind jetzt auch dabei – die Spiele vom Wochenende

Überwiegend positiv – so das Fazit nach dem zweiten Spieltag in dieser Saison. Es begann mit einem couragierten Auftritt der F3 bei zum Teil zwei Jähre ältere Jungs von Lok Potsdam, die sich allein bei ihrem Torhüter bedanken konnten, daß sie die kleinen Kickers mit 5:2 besiegen konnten. E- und D-Junioren wechselten sich am Samstag mit Niederlagen und Erfolgserlebnisse ab. Weiterlesen

Zweite Männer verlieren deutlich. Sehr deutlich.

Ausgerechnet gegen den Topfavoriten erwischte die Zweete einen rabenschwarzen Tag. Bei gefühlten 45°C im Käfig lief scheinbar alles gegen die Kickers: Coach Schneider mußte sich wegen Krankheit aus den Kader streichen, Schiri Hoche kam später (pfiff vorher in Golm) und die wunderbar zurecht gelegte Taktik wurde nach gut 90 Sekunden über den Haufen geworfen, Weiterlesen

Zweite Männer starten mit torlosem Remis

Einen Tag nach dem 4:1-Erfolg der Ersten bei Union Neuruppin mußte die Zweete in Groß Behnitz antreten.Und auch 25 Jahre nach dem ersten Auftritt einer Kickers-Männer-Mannschaft gelang im Nauener Ortsteil kein Punktspielerfolg – wie im Vorjahr mußte sich die Zweete mit einem torlosen Remis zufrieden geben. Angesichts der ersten Halbzeit sollten die Kickers glücklich sein, in der Schlußphase war der Gästesieg allerdings in greifbarer Nähe. Weiterlesen