August 1997 – die Kickers vor 25 Jahren (1)

Wir schreiben das Jahr 2022, die Kickers sind inzwischen erwachsen, haben sich etabliert, sind eine, wenn auch bescheidene, Größe im Potsdamer Fußball. Das sah vor 25 Jahren noch ganz anders aus. Allerdings begann damals, ein Jahr nach dem Einzug ins Thälmann-Stadion, allmählich der Aufstieg.
August 1997, ein Monat, der Geschichte machte. RadioEins geht an den Start, Prinzessin Diana stirbt bei einem Autounfall, Hansa Rostock kratzt an den Champions-League-Plätzen und die Kickers starteten in ihre erste titelträchtige Saison.
C- und D-Junioren, unsere dato besten Jahrgänge (1983 bis 1986), gingen jeweils mit Siegen in die Saison. Die „Kleinen“, nach dem Staffelsieg im Vorjahr Mitfavorit im Kampf um den Titel, gewannen 3:0 in Caputh, die C mit 4:2 gegen Wachow/Tremmen (im Bild die C der Vorsaison, die zum Teil in die B rückte).

Und unsere Männer? Ein Vierteljahr zuvor verpaßten die Jungs zum dritten Mal in Folge den Aufstieg äußerst knapp. War ein Jahr vorher Rehbrücke der Stolperstein, war in jenem Jahr Beelitz der Test für das Nervenkostüm. Die Kickers fielen durch – beim 1:4 spielten sie nach zwei Platzverweisen über eine Stunde zu neunt.
Zur Saison 1997/1998 konnte der Verein erstmals einen Trainer von „außerhalb“ präsentieren. René Günther, später u.a. bei Fortuna und Beelitz tätig, hauchte der Truppe neues Leben ein und am 24.08.97 starteten die Jungs, personell fast unverändert, in eine unvergessene Saison. Auftaktgegner war der FSV Groß Kreutz, in der Startelf standen neben dem „Kickers-Spieler des Jahrzehnts“ Daniel Hannig immerhin sechs Aktive, die bereits im allerersten Kickers-Spiel 1994 auf dem Platz standen. Das zähe Pflichtspieldebüt von Trainer Günther wurde 3:1 gewonnen, auch das folgende Pokalspiel war ein hartes Stück Arbeit. Nicht in Bestbesetzung wurde Kienberg niedergerungen. Während der Saisonauftakt noch ein klein wenig an die letzten Jahre erinnerte, begann der September traumhaft, mit einem seltenen Kompliment des Trainers: „Ich bin stolz auf euch!“ ……

>>  to be continue  <<

Die Spiele der Männer im August 1997:

2.KK : Kickers  –  FSV Groß Kreutz   3:1  (1:0)
Möllendorf – Glanz – Piel, Leitzmann – Große, Senger, Paul, Berger – Hannig – Schönfeld (82. Dietrich), Falck
1:0 Paul (6./Falck)  /  2:0 Schönfeld (64./Große), 3:0 Senger (79./Paul)

Kreispokal, 1.Runde : Kienberger SV (2.KK D 4.)  –  Kickers   3:4  (3:2)
Möllendorf – Glanz – Posselt, Leitzmann – Dietrich, Paul, Senger, Berger – Hannig – Wache (85. Ranz), Schönfeld (68. Bükan)
1:1 Wache (17./Glanz), 1:2 Berger (28./Hannig)  /  3:3 Schönfeld (46./Wache), 3:4 Hannig (52./Berger)