Abstiegskampf zu Pfingsten

Das kommende Wochenende bringt den Kickers lediglich ein Spiel – das Derby der Ersten Männer am Samstag gegen Lok Potsdam. Nach den zuletzt zwei Siegen innerhalb von drei Tagen stehen den Jungs um die neuen Trainer Altenhaber/Kühn beim Tabellensechsten vor einer deutlich schwereren Aufgabe. Der letzte Heimsieg gegen die Eisenbahner liegt inzwischen fast fünf Jahre zurück. Bei dem 2:1-Erfolg des dato amtierenden Kreismeisters standen aus dem heutigen Kader Keeper Lenz, Sperl, Mühle, Becker, der gerade gesperrte Michel sowie Zweete-Spielmacher Melek auf dem Platz.

Niklas Elke, vierfacher Torschütze bei den beiden Erfolgen zuletzt, ballerte sich zu diesem Zeitpunkt durch die C-Junioren-Brandenburgliga. Mit viel Kampfkraft verdienten sich die Kickers Ende Mai die sechs Punkte redlich. Im Kellerduell in Langen steckten sie den frühen Rückstand schnell weg, erwehrten sich nach dem Anschlußtreffer und machten mit einem zweiten Doppelschlag den 5:2-Sieg klar. Im Nachholspiel gegen die Eintracht aus Falkensee überraschten die Kickers den Favoriten mit frühen Toren, beantworteten die Gegentreffer sofort und verteidigten das 4:2 in Unterzahl tapfer. Am Ende stand der Erfolg, der die Kickers wieder über den Strich brachte.

Samstag um 15:00 Uhr steht also an der Templiner Straße das nächste Spiel im Kampf gegen den Abstieg auf dem Plan. Die Jungs freuen sich auf euch und eure Unterstützung.