7:1 – E4 ist bereit fürs Pokal-Derby

Potsdam.  Im Kampf um die Spitzenplätze der 2. Kreisklasse / St.5  haben die E4-Kickers einen wohl vorentscheidenden Sieg gegen die SG Beelitz II eingefahren. Nach dem souverän erspielten 7:1 (5:1) gegen den Tabellennachbarn haben die Youngsters den vierten Platz gefestigt und können den Blick jetzt sogar nach oben richten. Das Saison-Zwischenziel, sich für eine der beiden Topstaffeln der Rückrunde zu qualifizieren, ist greifbar nah.

Die E4 kann den Blick jetzt nach oben richten. Ein Platz in den Top 3 ist möglich.

Potsdamer Kickers E4 – SG Blau-Weiß Beelitz II 7:1 (5:1). Für die Jungs um das Trainergespann Törber/Gassong kam die vierwöchige Herbstpause offenbar genau zum richtigen Zeitpunkt. Mit frischer Energie und überwundener Enttäuschung über das verpatzte Spitzenspiel in Rehbrücke lieferten die Kickers gegen Beelitz die bisher beste Saisonleistung ab. Abgesehen von einer Chance, die die Gäste auch prompt zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer nutzten (2:1, 7. Min.), hatten die 94er die Partie komplett im Griff. Das Selbstvertrauen wuchs mit jedem Treffer, von den jüngsten Unsicherheiten im Aufbauspiel keine Spur. Ruhig und überlegt in der Abwehr, flink über die Flügel, fokussiert und wuchtig im Abschluss: So lässt sich der überzeugende Auftritt vor allem in der ersten Hälfte zusammenfassen. Wohl auch im Lichte der klaren Führung ließen es die Kickers nach der Pause etwas ruhiger angehen und konnten schließlich einen unerwartet klaren Sieg feiern.

Der ist nicht nur gut für die Tabelle, sondern auch motiviert auch zusätzlich für kommende Aufgaben. Sowohl im Kreispokal-Achtelfinale gegen Golm II (31.10.) als auch im Staffel-Topspiel gegen Michendorf (2.11.) werden sich die Blau-Weißen mit einer solchen Leistung nicht verstecken müssen.

Die E4 spielte mit: Lion Gassong (Keeper), Linus Petri, Matti Berger, Bela Dietrich, Justus Roeger (1), Edgar Dupont-Nivet (1), Fridolin Pfefferkorn, Eli Rehberg, Jannis Kleinfeld (3), Niklas Engelke (2), Richard Langen.