Neuigkeiten

Ferienzeit, Erholungszeit – Zeit für einen Dank

Es sind Ferien, auf der Kirsche herrscht etwas weniger Betrieb als sonst. Zeit, sich bei allen zu bedanken, die tagtäglich dafür sorgen, daß über 300 Kinder bei den Kickers ihrem Lieblingssport nachgehen können: unsere Trainer und Übungsleiter. Wer sich mal die Mühe macht, sich das Treiben an einem späten Nachmittag in der Woche anzusehen, kann nur bruchstückhaft erahnen, was die Jungs zu leisten haben.

Weiterlesen

Zweite Männer verlieren mal wieder in Brandenburg

Bei schönstem Fußballwetter ging es gut gelaunt und bestens besetzt in den Westen Brandenburgs, wo man die 0:2-Schlappe aus dem Mai wettmachen wollte. Damals hieß der Gegner noch Lok/Viktoria II, nach dem Rückzug des LK-Absteigers wurde aus der Zwei eine Eins und schwupps gehört man zum Favoritenkreis der Liga. Weiterlesen

Viel Jubel im sonnigen Herbst

Das vergangene Wochenende war, was die Spiele mit Kickers-Beteiligung angeht, recht übersichtlich. Auch, was die Ergebnisse angeht: das Kleinfeld hat seine zwei Spiele verloren, das Großfeld konnte durchweg gewinnen. Begonnen hat das Wochenende am Samstag mit der E1, die ihr Heimspiel gegen den FSV 74 verlor und damit den Kontakt zur Landesliga-Spitzengruppe verlor. Zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen mußte die D1 ihre Heimpunkte abgeben, diesmal war es der RSV III, der an der Kirsche gewinnen konnte.

Weiterlesen

Erfolgserlebnis für die Allerkleinsten

„Englische Woche“ für die G2: am vergangenen Samstag sollte es für die Kickers-G-Junioren gegen die G1 & G3 des RSV Teltow gehen sollen. Leider ließ sich keiner der beiden Gegner blicken, bis jetzt weiß immer noch keiner bei den Kickers, warum der RSV nicht anreiste. Auch wenn es in dieser Altersklasse noch um nichts geht: Sportlich geht anders. So kam es zum internen Duell, welches die G1 für sich entscheiden konnte (wir berichteten). Heute nun ging es zum Nachholspiel nach Saarmund. In ungewohnter 1:6-Formation legten die Kickers-Youngster auf dem etwas größeren Platz los wie die Feuerwehr –

Weiterlesen

Viele Punkte für die Kleinen

Das vergangene Wochenende begann recht erfolgreich, drei der vier Kleinfeldteams, die zum Auftakt am Samstag antraten, konnten Punkte einfahren. Parallel zur Niederlage unserer E2 beim Tabellenführer in Teltow empfing die D2 die ebenfalls punktlose D4 vom Teltower FV. Nach einer torlosen ersten Halbzeit ………..

Weiterlesen

Zweite Männer holen Punkt gegen Aufsteiger

Mit einer engagierten Leistung konnte die Zweete-Notelf dem Favoriten aus Nennhausen einen Punkt abtrotzen. Die Trainer hatten neben den Urlaubern, Langzeitverletzten und Landesklassenabstellungen noch kurzfristig Erkrankte zu ersetzen. U.a. auch Coach Schneider, der in seiner Not seinem Trainerkollegen sein Zweete-Comeback ermöglichte – 40 Monate nach seinem letzten Einsatz……

Weiterlesen

WE-Rückblick: Großfeld Nachwuchs mit reichlich Punktausbeute, Erste Männer gewinnt erneut

Ein nahezu perfektes Wochenende erwischten unsere C-Junioren-Spielgemeinschaft. Bereits Freitagabend fuhr die Kickers C2 den vierten Sieg in Folge ein und schob sich in der Havellandliga auf Platz 3. Samstag legte die C1 nach und gewann beim Tabellenführer in Weisen mit 7:3, ist damit jetzt erster Verfolger der Eichen. Und am Sonntag schießlich …..
Weiterlesen

Zweite Männer unterliegen Schlußlicht

„Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß“ – der große Fußballphilosoph Andi Brehme fasste das Spiel der Kickers trefflich zusammen. Im Gegensatz zu den beiden vorherigen Niederlagen zeigte die Zweete, auch wenn das Ergebnis etwas ganz anderes aussagt, eine ganz gute Leistung, scheiterte aber an der eigenen Abschlußschwäche, den Nerven und einem herausragenden Brandenburger Keeper.

Weiterlesen

Zweite Männer verlieren erneut

Es war der erwartet schwere Gang nach Paaren, der aber ganz anders ablief, als es sich die Trainer vorgestellt haben. Ungeachtet der Ausfälle an Stammpersonal (Berker verletzt, Tuczek Urlaub, T.Schneider und Claussen bei der Ersten) sollte die dennoch gut besetzte Truppe von Beginn an offensiv agieren und den starken Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen lassen. Das gelang auch – für etwa 30 Sekunden.

Weiterlesen