2018 geht, 2019 kommt – was war, was kommt …..

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen, das Jubiläumsjahr winkt schon. Zeit für eine kurze Rückblende und einen Vorausblick auf das, was uns im Jahr 2019 erwarten wird.

Es war nicht alles toll im letzten Jahr, das sportlich nur wenige positive Höhepunkte für die Kickers bot. Vor allem beim Großfeld-Nachwuchs durchlebte man alle möglichen Gefühlsebenen – von „himmelhoch jauchzend“ bis „zu Tode betrübt“. Auf der einen Seite unsere A-Junioren, die sich mit dem FSV Luckenwalde bis zum letzten Spieltag einen spannenden Kampf um den Staffelsieg lieferten, dem FSV die einzige Niederlage beibrachten und zur Belohnung für den Vizetitel erstmals in die Brandenburgliga aufsteigen durften. Und das alles mit dem besten Angriff, den besten Torschützen (Niklas Donatz und Alexander Senger trafen je 27mal) und als fairste Mannschaft der Liga.

Im Gegensatz dazu hatten unsere B- und C-Junioren eine schwere Saison zu bewältigen. Personelle Probleme, die sportlich nicht immer nachvollziehbar waren, machten es den Trainern sehr schwer, die sich jetzt noch einmal einen großen Respekt dafür verdienen, nicht aufgegeben zu haben und sich selbst den schwierigsten Aufgaben gestellt zu haben – mit acht Spielern zu Auswärtsspielen fahren gehört sicher nicht zu den schönsten Momenten im Leben eines Trainers, der sich fast täglich mit seiner Aufgabe beschäftigt. Ein ebensolcher Respekt gebührt den Jungs, welche die Mannschaft nicht im Stich ließen und diese schwierige Saison durchstanden. Am Ende stiegen beide Teams aus der Brandenburgliga, in der sie (rückblickend) nicht hätten spielen sollen, ab.

Das Jahr 2018 begann mit Erfolgen bei den Futsal-Kreismeisterschaften. Die F-Junioren unterlagen erst im Spiel um Platz 3, die A-Junioren gewannen ihr Turnier. Im Januar wurde ein alter, neuer Vorstand gewählt, Wolfgang Schaffernicht als Vereinsvorsitzender bestätigt. Nicht so schön war die Abmeldung der C2-Junioren in Folge der Personalnot der C1.

Im April bekamen die Kickers Dank der Unterstützung einiger Sponsoren ihren ersten eigenen Kleinbus. Die Zweete durfte bis in den Mai eine lange vermißte Erfolgsserie feiern. Unter ihren jungen Trainer Sören Gläser und Hakon Schneider blieb die Truppe zwölf Spiele ohne Niederlage, verpaßte den Aufstieg am Ende knapp.

Den feierten im Juni, wie oben beschrieben, die A-Junioren. Das Kickers-Fest am Ende der Saison stand im Zeichen der Weltmeisterschaft in Russland, der Kickers-Nachwuchs repräsentierte die Austragungsorte der WM-Spiele. Im Juli gab es einen Wechsel auf der Trainerbank der Ersten Männer. Stephan Ranz übergab das Zepter an Thomas Welskopf.

Im August begann das 25.Spieljahr für die Kickers-Männer, die auf einem guten vierten Platz überwintern und auch noch im Kreispokal vertreten sind. Im Oktober machte ein ehemaliger Kickers-Nachwuchs-Spieler Schlagzeilen: Jan Löhmannsröben, im Sommer von Jena nach Kaiserslautern gewechselt, wollte einen Schiri Cornflakes zählen lassen.

Zum Ende des Jahres gab es mal wieder positive Meldungen zum Thema neuer Sportplatz am Lerchensteig. Nach über zwei Jahren nach dem Beschluß, den Platz zu bauen, wird endlich der Bauantrag gestellt.

Das Jahr 2019 beginnt mit den Futsal-Endrundenteilnahmen der F1 und C1-SG am 06.01. in Kleinmachnow sowie die Futsal-Landesmeisterschaft der A-Junioren am 20.01. in Brandenburg. Falls der Winter mitspielt, beginnt die Rückrunde am 09.02. mit dem Pokalspiel der Ersten Männer in Michendorf bzw. dem Nachholspiel der Zweeten in Falkensee am 17.02.. Der Nachwuchs startet am 02.03. in seine Rückrunde, die am 16.06. mit dem Spiel der A-Junioren gegen Neuruppin zu Ende gehen wird. Die Männer dürfen noch eine Woche länger draußen spielen, am 22.06. geht das Spieljahr mit dem Derby der Ersten in Golm zu Ende.

Zwei besondere Höhepunkte erwarten die Kickers im zweiten Halbjahr. Im August die Feierlichkeiten zum 25. Vereinsjubiläum und Ende des Jahres soll der Sportplatz am Lerchensteig fertig sein. Während ersteres sicher ist, hoffen wir, daß die Eröffnung planmäßig vonstatten gehen kann.

Bis dahin wird noch viel Wasser den Kanal entlang geflossen sein, viele Tore für und ein paar gegen die Kickers gezählt werden. Wir wünschen allen einen guten Start in das Jahr 2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.