Erfolgserlebnis für die Allerkleinsten

„Englische Woche“ für die G2: am vergangenen Samstag sollte es für die Kickers-G-Junioren gegen die G1 & G3 des RSV Teltow gehen sollen. Leider ließ sich keiner der beiden Gegner blicken, bis jetzt weiß immer noch keiner bei den Kickers, warum der RSV nicht anreiste. Auch wenn es in dieser Altersklasse noch um nichts geht: Sportlich geht anders. So kam es zum internen Duell, welches die G1 für sich entscheiden konnte (wir berichteten). Heute nun ging es zum Nachholspiel nach Saarmund. In ungewohnter 1:6-Formation legten die Kickers-Youngster auf dem etwas größeren Platz los wie die Feuerwehr –

bereits nach 20 Sekunden sorgte Kilian für den Führungstreffer. Kurz darauf legten unsere Kleinsten nach – und wie. Das hätten selbst die Kollegen mit dem vierten Stern nicht besser hinbekommen: Kilian legte einen Freistoß an der Strafraumkante quer, Mio schloß trocken zum 2:0 ab. Das war es dann aber erstmal mit aller Herrlichkeit, Saarmund holte die Brechstange raus, die Kickers-Minis konnten sich gegen die robust agierenden SG-Youngster zwar noch einige Chancen erarbeiten, welche vom starken Leo im Tor der Saarmunder aber alle zunichte gemacht worden. Sein Gegenüber hatte zunächst wenig zu tun. Erst nach der Pause konnte sich auch Timo auszeichnen, die mutiger nach vorn spielenden Gastgeber schossen aus allen Lagen. Ihr Tor verdankten sie allerdings den nicht so genauen Regelauslegungen in dieser Altersklasse: ein Einwurf wurde eher wie eine Bowlingkugel ins Feld gebracht, plötzlich standen drei Jungs frei vor dem Kickers-Keeper und ließen sich die Chance nicht nehmen. Die kleinen Kickers nahmen den Kampf an, fanden zurück ins Spiel und Kiki sorgte mit seinem 3:1, unter starker Bedrängnis, für Beruhigung, Kilian traf in der Schlußminute zum 4:1-Endstand.

Nach diesem hart erkämpften Erfolg geht es am kommenden Sonntag mit vier Teams zu einem Funinho-Turnier nach Caputh. Und irgendwann folgen dann noch die Spiele gegen den RSV – wir sind gespannt, wann wir etwas aus unserer Nachbargemeinde hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.