Zweite Männer gewinnen beim Spitzenreiter

Zu einem ebenso späten wie überraschenden Auswärtserfolg kam die Zweete am vergangenen Sonntag bei Tabellenführer BSRK.

Im Vergleich zum Heimsieg gegen Glienicke mußten/durften die Trainer auf vier Positionen umstellen. Dank des Ausfalls der Ersten fiel das Fehlen von u.a. Fehlandt, Rotzoll, Aurin und T.Schneider nicht so ins Gewicht, wurden durch Neuzugang Taubert im Tor sowie Müggenburg, Mühle und Michel adäquat aufgefangen. Nach einem nervösen Auftakt fingen sich die Gäste, wurden sicherer und spielerisch stärker. Bedingt auch durch einen überraschend zurückhaltend agierenden Spitzenreiter, der vor der Pause lediglich durch Standards und Kontersituationen gefährlich werden konnte. Die besseren Tormöglichkeiten hatten die Kickers, L.Tuczek und Berker scheiterten allerdings. Als sich alle schon auf eine torlose erste Halbzeit einrichteten, schlugen die Gäste zu. Ein schönes Zusammenspiel von L.Tuczek und Melek vollendete Claussen zur Halbzeitführung.

Der Gastgeber kam natürlich offensiver aus der Kabine und nutzte gleich die erste Chance zum Ausgleich. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß traf Ryll. Die Zweete ließ sich allerdings nicht beeindrucken, vor allem das starke Zentrum um Melek, Michel und Mühle agierten defensiv sicher und kurbelten das Offensivspiel immer wieder an. Der Erfolg stellte sich bald ein, nach einer guten Stunde drückte Michel einen Eckball von Melek mit dem Bauchnabel zur erneuten Führung über die Linie. Aber bereits zwei Minuten später kam der Gastgeber zum erneuten Ausgleich. Taubert spielte einen Ball zu kurz, genau in die Füße von Matthes, der nur noch einschieben mußte. Jetzt dauerte es einige Minuten, bis sich der Schock legte und die Kickers wieder mutiger agierten. In der Schlußphase spielten beide Mannschaften auf Sieg. Bei den Kickers entschärfte ein bärenstarker E.Tuczek einige Brandenburger Angriffe und ermöglichte so den Erfolg in der Nachspielzeit, als Joker Zade bei seinem Debüt für die Kickers eine Freistoßflanke am langen Pfoste im Tor unterbrachte.

Die Trainer zeigten sich hochzufrieden und überglücklich, lobten eine überragende Mannschaftsleistung, inklusive Routinier Senf, der sich nach seiner Verletzung als Ersatzkeeper zur Verfügung stellte, und hoffen, daß sich die Verletztenliste bis zum Spiel gegen Aufsteiger SG Paaren, die nach einem starken Saisonauftakt momentan hinter den Kickers platziert sind, etwas lichten wird. Der BSRK, die nach fünf Monaten mal wieder ein Punktspiel verloren, muß zum Derby bei Schlußlicht Empor antreten

Kickers II: Taubert – E.Tuczek, Hg.Schneider, Berker (60. Rosenfeld) – Müggenburg, Mühle, Michel, Arnold – Melek – Claussen (84. Vergin), L.Tuczek (73. Zade)

Tore: 0:1 Claussen (45./Melek)  /  1:1 Ryll (50.), 1:2 Michel (63./Melek), 2:2 Matthes (65.), 2:3 Zade (93./Schneider)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.