KICKERS-F2 UNTERLIEGT STAFFELPRIMUS

Das zweite Punktspiel führte unsere 2010er gleich zum Staffelfavoriten VfL Nauen. Die Schützlinge von Manuel Meger, im Schnitt über 1 Jahr älter als unsere Jungs, hatten bislang beide Spiele gewonnen, und das bei 20:0 Toren.

Trotzdem zeigte unsere F2 keine Angst, Joshi hatte früh die Möglichkeit zur Führung. Insbesondere aber gegen den flinken Yannik Lenny Jahn hatten unsere Defensivkräfte Phil und Lucas wenig auszurichten, weshalb der VfL-Torjäger bereits nach 8 Minuten auf 2:0 gestellt hatte (4., 8.). Zu diesem Zeitpunkt hatte auch unser Keeper Nicolai sich bereits zweimal auszeichnen können. Doch wie erwähnt, auch unsere Schützlinge versteckten sich nicht. Nach Einwurf vom heute erstmals spielberechtigten Phillip versenkte Joshi eine Nauener Rückgabe unnachahmlich ins kurze Eck (11.). Die Nauener Yannik Jahn und Mads-Julius Krone vermochten aber noch vor der Pause auf 4:1 zu erhöhen. Kurz vor der Halbzeit hatte Leo gar noch die Chance zum zweiten Kickers-Treffer, doch er verzog, weshalb die Kugel links am VfL-Tor vorbei rollte.

Nach der Pause dann ein anderes Bild, die Partie wurde offener. Durch frühes Stören, insbesondere gegen die schon zehnjährige Julika Pauser und nach Abschlägen des VfL-Keepers hatten unsere Jungs ihre Chancen. Allein Joshi, heute wieder in der Sturmmitte aufgeboten, hatte in den ersten 8 Minuten der zweiten Hälfte ganze 5 Einschussmöglichkeiten. Die klarste Chance der Pokis vergab in der 27. Minute Luka, sein Schuss strich aber knapp am linken Torwinkel vorbei. Hinten ließen die Kickers, bei denen jetzt Phillip und Theo verteidigten, inzwischen deutlich weniger zu. Umso ärgerlicher war es, dass Nauen per Konter in der 29. Minute auf 5:1 (Mads-Julius Krone) und zwei Minuten später durch einen unhaltbaren Distanzschuss unter die Latte (Kilian Pauser) auf 6:1 erhöhen konnte. Doch unsere Jungs ließen sich davon nicht entmutigen, nach tollem Pass von Luka konnte erneut Joshi in der Schlussminute per Lupfer den zweiten Kickers-Treffer unserer F2 erzielen. In der Nachspielzeit traf Nils mit einem Eckballl gar noch den Pfosten, Theos und Phillips Nachschüsse konnten von der vielbeinigen Abwehr der Hausherren abgewehrt werden.

Am Ende blieb eine um ein bis zwei Tore zu hohe 6:2-Niederlage bei einem bockstarken Gegner, aber auch das Lob des Nauener Trainers, bislang der stärkste Kontrahent gewesen zu sein.

Am Mittwoch wartet bereits in Seeburg das nächste Spiel, die Partie des 1. Spieltags wurde wegen des späten Ferienendes verlegt. Mit der Leistung vom Samstag ist aber auch dort ein gutes Ergebnis drin.

Aufgebot 1. Hz.: Nicolai – Phil (Etienne), Lucas (Max) – Nils (Theo S.), Phillip (Lias), Luka (Theo H.) – Joshi (Leo)

Aufgebot 2. Hz.: Nicolai – Phillip (Etienne), Theo S. (Lucas) – Nils (Max), Lias (Joshi), Luka (Theo H.) – Joshi (Phil, Leo)

Torfolge:
1:0, 2:0, 3:1 Yannik Lenny Jahn (4., 8., 15.)
2:1 Joshi
4:1, 5:1 Mads Julius Krone (18., 29.)
6:1 Kilian Pauser (31.)
6:2 Joshi (40., Luka)

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.