F2 dominiert im ersten Punktspiel nach Belieben

F2-Kickers posieren für Mannschaftsbild

In seinem allerersten Punktspiel hatte unser 2010er Jahrgang am Sonntagvormittag die gleichaltrigen F4-Junioren des SV Dallgow zu Gast und zeigte sich dabei von seiner besten Seite, und das, obwohl mit Lias und Phillip noch zwei Leistungsträger fehlten.

Insbesondere in den ersten 5 Minuten fackelten die Schützlinge des Trainerteams Arndt/Ranz ein wahres Feuerwerk ab und führten nach zum Teil toll herausgespielten Toren von Luka (2), Niclas, Joshi (2) und Nils mit 6:0. Auch ein „Blockwechsel“ änderte nichts an der Dramaturgie des Spiels, nur fehlte jetzt auch einige Male das Glück im Abschluss, so dass es nach 20 Minuten und weiteren Treffern von Luka, Joshi und Theo Hansen (2) sowie einem Eigentor der Gäste mit einem 11:0 in die Pause ging.

Im zweiten Spielabschnitt kam es wieder zum obligatorischen Wechseln der Positionen, Linksaußen Nils hütete nun das Tor, Nicolai rückte dafür ins Mittelfeld, Phil und Max wurden nun im Angriff aufgeboten, Niclas spielte dafür weiter hinten. Es dauerte dann auch fast 6 Minuten, bis Phil auf 12:0 erhöhen konnte, Theo Hansen legte kurz danach das 13:0 nach. Anschließend traf Phil noch zweimal, bevor Dallgow in der 39. Minute der Ehrentreffer gelang. Nach Foul von Theo wurde auf Strafstoß entschieden, diesen konnte Nils halten und auch den Nachschuss der Gäste hatte er, nur leider erst knapp hinter der Linie. In der Nachspielzeit traf der heute beste Potsdamer, Luka, mit zwei weiteren Toren zum 17:1-Endstand.

Schlussendlich bleibt eine über weite Strecken starke Leistung, die man aber gegen diesen Gegner auch entsprechend einzuordnen weiß. Dallgow IV, wie die Kickers ausschließlich mit dem jüngeren Jahrgang angetreten, kam im gesamten Spielverlauf nur dreimal vor das Kickers-Tor. Den Gästen war anzumerken, dass die Jungen und Mädchen erst einige Monate dem Ball nachjagen, während unsere 2010er schon in ihre dritte Saison gehen. Nichts desto trotz schwärmte Coach Ranz: „Die ersten 5 Minuten waren mit das Beste, was die Jungs seit dem Bestehen dieses Jahrgangs gespielt haben! Auf diese Leistung können sie ohne Zweifel stolz sein.“ Die Stimmung bei Eltern und Kindern war nach dem Spiel entsprechend gelöst, trotzdem wusste man, dass schon in der nächsten Woche in Nauen ein anderes Kaliber wartet.

Aufgebot 1. Hz.:
Nicolai – Etienne (Max), Phil (Ben) – Nils (Erik), Joshi, Luka (Theo) – Niclas (Theo Hansen)

Aufgebot 2. Hz.:
Nils – Etienne, Niclas (Ben) – Max (Erik), Joshi, Theo (Luka) – Phil (Theo Hansen)

Torschützen:
Luka (5 Tore); Joshi, Theo Hansen, Phil (je 3 Tore); Niclas, Nils (beide 1 Tor)

Vorlagen:
Theo Hansen (3 Vorlagen); Joshi, Luka (beide 2 Vorlagen); Niclas, Nils, Theo, Max (je 1 Vorlage)

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.